Besetzungen durch Naturgeister

Besetzungen durch Naturgeister kommen häufig vor, und sie können uns massiv beeinflussen. Offenbar fühlen sie sich insbesondere von frühkindlichen Hilferufen angezogen. Wir erfahren, dass sie meist im Alter von ca. 3 bis 8 Jahren in das System des Klienten gegangen sind, weil dieser als Kind einsam war oder sich ungeliebt fühlte, und deshalb um Hilfe bat. Dass der Klient irgendwann erwachsen wird und diese Hilfe nicht mehr benötigt, führt nicht dazu, dass sich die hilfreichen Wesen nun von sich aus verabschieden. Ganz im Gegenteil – sie treiben munter weiter ihre Streiche und Scherze.

Auf die Frage, warum die Wesen denn nun noch beim erwachsenen Klienten sind, haben wir nun mehrfach gehört: Er/sie hätte ja nur was sagen müssen.

Also versucht es einfach mal, macht Euren Zwergen, Gnomen, Kobolden und Trollen eine klare Ansage:

Ich weiß dass Ihr bei mir seid. Ich danke Euch für Eure Unterstützung, aber ich brauche Euch nun nicht mehr. Ich verlange dass Ihr jetzt geht. Geht JETZT!

Und? Hat es funktioniert? Wir freuen uns über Euer Feedback: clearingteam@gmx.de